Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Rauschgiftspürhund in Königswinter erfolgreich

Off
Off
Rauschgiftfund
Rauschgiftspürhund in Königswinter erfolgreich
Am 21.08.2019 wurde mit richterlichem Beschluss eine ehemalige Hofanlage in Königswinter-Quirrenbach von Beamten des für Rauschgiftdelikte zuständigen KK 33 durchsucht.
PLZ
53639
Polizei Bonn

Nach umfangreichen Ermittlungen hatte sich gegen einen 54- und einen 40-jährigen Mann der Verdacht erhärtet, dass sie mit Cannabisprodukten in nicht geringen Mengen Handel treiben.

Aufgrund des unübersichtlichen Gebäudekomplexes Drogenspürhündin "Pepples" mit Diensthundeführer Dirk Lübbers von der Bonner Diensthundestaffel zum Einsatz. Gemeinsam wurde man fündig, so dass nach der mehre Stunden andauernden Maßnahme neben 3,3 Kilogramm Haschisch auch rund 4,5 Kilogramm Marihuana aufgefunden und sichergestellt werden konnten.

Dabei stellte die hochmotivierte Hündin mit ihrem erfahrenen Diensthundeführer eine wertvolle Hilfe zum Aufspüren der sorgfältig versteckten Drogen dar. Neben den teilweise verkaufsfertig verpackten Cannabisprodukten wurden mehrere tausend Euro Bargeld und Reste abgeernteter bzw. kleiner abgebauter Indoorplantagen festgestellt; frische Pflanzen waren nicht vorhanden.

Während einer der beiden Beschuldigten nicht anwesend war, wurde der zweite vorläufig festgenommen und nach Durchführung weiter kriminalpolizeilicher Maßnahmen mangels Haftgründe aus dem Gewahrsam entlassen.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110