Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Verkehrsunfall mit schwerem Personenschaden in Bonn, Berliner Platz

Off
Off
Verkehrsunfall mit schwerem Personenschaden in Bonn, Berliner Platz
Am Freitag, 22.06.2018, 21:49 Uhr kam es in Bonn auf dem Berliner Platz, Höhe Haltestelle Stadthaus zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden, der der Polizei Bonn über mehrere Notrufe mitgeteilt wurde.
PLZ
53111
Polizei Bonn

Ein zwanzig Jahre alter PKW- Fahrer befuhr den Berliner Platz aus Richtung Kennedybrücke kommend in Richtung Bornheimer Straße. Er benutzte dabei den linken von zwei dort vorhandenen Fahrstreifen. In seinem PKW befanden sich weiterhin drei Personen.

Eine für seine Fahrtrichtung geltende Lichtzeichenanlage zeigte nach übereinstimmenden Zeugenaussagen Grünlicht, als plötzlich ein Fußgänger von der rechten Seite aus auf die Fahrbahn lief. Der 56 Jahre alte Fußgänger wurde vom PKW erfasst und mit dem Kopf zuerst in die Windschutzscheibe geschleudert. Er blieb dann auf der Motorhaube liegen.

Bis zum Eintreffen eines Notarztes und der RTW Besatzungen erfolgte eine Erstversorgung des Schwerstverletzten durch vor Ort anwesende Personen. Der Schwerstverletzte wurde zur Weiterbehandlung zum Universitätsklinikum Bonn -Notfallzentrum- verbracht.

Durch die eingesetzten Polizeivollzugsbeamten der PW Innenstadt wurde eine qualifizierte Unfallaufnahme durchgeführt. Zu diesem Zweck musste der Berliner Platz für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden. Die Feuerwehr Bonn war mit zwei RTW-Besatzungen, einem Notarzt und einem Rüstwagen (insgesamt 20 Personen) zur Unterstützung des Gesamtgeschehens am Einsatzort.

Der PKW war aufgrund der schweren Beschädigungen nicht mehr fahrbereit und musste durch einen Abschleppunternehmer weggeschleppt werden.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110