Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Wohnungseinbruch in Meckenheim: 17-Jähriger unter Tatverdacht

Off
Off
Wohnungseinbruch in Meckenheim: 17-Jähriger unter Tatverdacht
"Da stimmt was nicht" dachten sich Beamte der Polizeiinspektion 2 auf ihrer Streifenfahrt in Meckenheim am späten Mittwochabend. Gegen 23 Uhr waren ihnen zwei Jugendliche aufgefallen, die mit ihren Fahrrädern auf der Breslauer Straße unterwegs waren.
PLZ
53227
Polizei Bonn

Die Beamten wendeten ihren Streifenwagen, um die Verdächtigen zu kontrollieren. Dabei trafen sie allerdings nur noch einen 12-Jährigen an, der auf der Tilsiter Straße stand. Das Fahrrad seins Begleiters stand an einem Grundstückzauns.

Plötzlich hörten die Beamten ein lautes Knacken aus einem benachbarten Gartengrundstück. Wenige Augenblicke später rief ein Anwohner den Beamten zu, dass soeben ein junger Mann über einen Zaun geklettert und davon gelaufen sein.

Schnell stellte sich heraus, dass der bis dahin Unbekannte, eine auf Kipp stehende Terrassentüre aufgedrückt und anschließend das Wohnzimmer nach Wertgegenständen durchsucht hatte. Vermutlich weil er entdeckt worden war, ließ er bereits eingestecktes Münzgeld am Tatort zurück.

Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung und Ermittlungen stellte sich heraus, dass es sich bei dem mutmaßlichen Einbrecher um einen 17-jährigen Verwandten des Zwölfjährigen handelt, dessen Eltern kurze Zeit später von der Polizei über die Machenschaften der beiden Jungen informiert wurden.

Die Personalien des Hauptverdächtigen wurden festgestellt. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern an. Geprüft wird dabei auch, ob die Verdächtigen für die Begehung weiterer Taten in Betracht kommen.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110